Ehrung besonderer Persönlichkeiten - Prof. Dr.-Ing. Klaus-Peter Schmitz wird mit dem Preis „Macher30 – der Ehrenpreis des Ostens“ ausgezeichnet

„Innovationen müssen in die Klinik“ unter diesem Leitsatz forscht und entwickelt Herr Prof. Dr.-Ing. Klaus-Peter Schmitz seit 1984 mit Leidenschaft auf seinem Fachgebiet - der Biomedizinischen Technik. Das Ziel des Ingenieurwissenschaftlers und Professor für Biomedizinische Technik aus Warnemünde ist es, medizintechnische Innovationen – Durchbruchtechnologien – zum Patienten zu bringen. Als ausgewiesener und deutschlandweit anerkannter Experte erbrachte Professor Schmitz Pionierleistungen im Bereich minimalinvasiver Therapien für die Kardiologie - „Stenttechnologie“ ist das Schlüsselwort. So war er maßgeblich an der Entwicklung des nach aktueller Studienlage weltbesten Stents, dem ORSIRO des Unternehmens BIOTRONIK, beteiligt. Dies wird unter anderem auch durch mehr als 50 Patente national und international unterstrichen.

Als „Macher“ und „Netzwerker“ hat Herr Professor Schmitz den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern maßgeblich und nachhaltig gestärkt. Schon früh war ihm klar, dass die Zukunft der Region im Umfeld der industriellen Gesundheitswirtschaft über junge und hervorragend ausgebildete Absolventen der Hochschulen und attraktive wissensbasierte Arbeitsplätze geprägt werden kann. Im Jahr 2018 wurde Herr Prof. Schmitz für seinen außerordentlichen Einsatz auf dem Gebiet der Medizintechnik mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern und auch anschließend im Land zu halten, ist nach wie vor ein persönliches Anliegen von Prof. Schmitz. Mit der Gründung und Etablierung des Studiengang Biomedizinische Technik am Standort Rostock-Warnemünde bietet er jungen Interessierten die geeignete Basis für ihren akademischen Lebensweg. Dabei leitet ihn das Motto „Junge Leute müssen aufs Parkett“ und so wird regelmäßig Studierenden und Promovierenden die Möglichkeit bereitet, auf internationalen Tagungen die spannungsgeladene Luft der Kardiologie zu schnuppern. Dies geschieht auch vor dem Hintergrund AbsolventInnen, an die Kardiologie, das Land und die Region zu binden. Prof. Schmitz kann „viele Türen öffnen aber durchgehen müssen die jungen Leute schon selbst“.

Als Initiator zur Gründung der CORTRONIK, einem Tochterunternehmen der BIOTRONIK-Gruppe, in Warnemünde im Jahre 1998 konnte Herr Prof. Schmitz dazu beitragen, wissensbasierte Arbeitsplätze in einer Region mit hoher Arbeitslosigkeit zu schaffen. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile 450 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und gehört damit zu einem der größten Arbeitgeber in Rostock und Umgebung. Dieser Medizintechnik-Cluster hat eine branchenübergreifende Strahlkraft, auch über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Für sein langjähriges, umfangreiches unternehmerisches Engagement in Wirtschaft, Wissenschaft und Klinik wird Herrn Prof. Dr.-Ing. Klaus-Peter Schmitz am 29. September 2020 in Berlin durch die Initiative „Macher30 – der Ehrenpreis des Ostens“ in der Kategorie „Wissenschaft“ geehrt und ausgezeichnet. Die Träger der Initiative – der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI), der Ostdeutsche Bankenverband (OstBV), Egon Zehnder International (EZI) und die European School of Management and Technology (ESMT Berlin) – würdigen mit diesem Preis die Vorbildfunktion und das herausragende Engagement von Herrn Prof. Schmitz. Die Initiative zeichnet Persönlichkeiten aus, die sich seit 1989 auf gesellschaftlicher, politischer oder wirtschaftlicher Ebene verdient gemacht haben.

Aktuell widmet sich Prof. Schmitz der Entwicklung neuer Generationen von Implantaten für strukturelle Herzkrankheiten und für die innovative Herzschrittmachertherapie.

Kontakt:
Dipl.-Soz. Verw. Andrea Bock

Verwaltungsdirektorin
Institut für ImplantatTechnologie und Biomaterialien e.V.
Tel.: +49-(0)381-54345-600
Fax: +49-(0)381-54345-602
andrea.bock@iib-ev.de

www.iib-ev.de


www.response.uni-rostock.de